Golden Media Spark Triplexbk DVB-S C/T : Sehr guter Receiver, super Preis/Leistungsverhältnis

Für einen receiver mit 2xdvb-s und 1xdvb-c/dvb-t ein unschlagbarer preis. Durch eine menge plugins sind kaum grenzen gesetzt. Sowohl spark als auch enigma2 (dualboot) sind super betriebssysteme. Jedoch habe ich noch nicht all zu viel zeit hineingesteckt, um das ganze potenzial zu nutzen.

Lieferung wie gewohnt sehr zügig. Ausgepackt, angeschlossen und funzt einwandfrei. Durch doppel dvb-s tuner ideal zum aufnehemen mehrerer programme während ein anderes geschaut wird (vorrausgesetzt man hat auch 2 kabel gelegt). Boot zeit des receivers könnte etwas kürzer sein, ist aber weiter nich so schlimnm. Im großen und ganzen sehr zufrieden.

Meine bisherigen erfahrungen im betrieb als kabelempfänger:+ hervorragende bildqualität sd und hd- sehr schlechte empfängerempfindlichkeit des tuners im kabelbereich- kein blind scan im kabelbereich- unkomfortables epg- grelles standby licht.

Ich habe lange nach einer günstigen alternative zu der vu+ uno (fürs schlafzimmer) gesucht und die spark triplex ist so eine. Für bastler genau das richtige aber man muss aufpassen bei dem dvb-c/t tuner. Es gibt zwei varianten von diesem receiver. Wenn der usb anschluss an der rückseite hochkant verbaut ist, dann handelt es sichum einen dvb-t2 tuner und dieser läuft derzeit (stand 18. 2013) nicht mit der enigma2 oberfläche. Ansonsten funktioniert der receiver einwandfrei, geschwindkeit ist in ordnung (vu+ sind schneller) und mkv in fullhd können übernetzwerk abgespielt werden. Zudem gibt es diverse addons für die enigma2 oberfläche. Wer keinen triple-tuner benötigt, dem reicht auch die spark 990 für ca. Preis/leistung ist bei diesem gerät sehr gut.

  • Gemischter Eindruck – eher für Linux-Bastler geeignet
  • Guter kleiner HD Reciever
  • Nicht schnlecht.

Golden Media Spark Triplexbk DVB-S C/T

Der spark ist kein gerät für leute, die “plug&play” gewohnt sind. Dafür ist die einrichtung und die bedienung nicht intuitiv genug. Außerdem gibts mitunter neue “macken”, die man sich mit einem software- update einfängt. 65: hieroglyphen im epg statt der sendungstitel). Es mangelt auch an zusatzsoftware, um die sender- und favoritenlisten am pc zu bearbeiten, das dauert mit der fernbedienung ewig. Epg ist wie schon von anderen angemerkt nicht komfortabel. Ich habe auch noch nicht rausbekommen, wie man eine manuell gestartete aufnahme weiterlaufen lassen kann, wenn man das gerät ausschaltet, um ins bett zu gehen. Eventuell mit sleeptimer arbeiten??wichtig: wenn man das teil als twin-tuner benutzt, also 2 getrennte kabel vom multischalter kommend anschließt, muss man auf jedem der beiden sat-tuner separat für jeden satelliten den sendersuchlauf durchführen, sonst kann man nicht parallel aufnehmen und einen sender von einem anderen transponder sehendie fernbedienung ist tatsächlich nur in einem sehr eingeschränkten winkel vor dem gerät nutzbar. Nervig, weil man doch teilweise sehr viel klicken muss, um aus einem menü herauszukommen. Der bootvorgang dauert verglichen mit dem kathrein, den ich vorher hatte sehr lang (aus dem deep-standby). Umschaltzeiten sind dafür ok. Blöd finde ich auch, dass der vordere usb-port nur bei geöffneter blende zu benutzen ist. Somit kann man eine funktastatur für die online-funktionen nicht ständig angeschlossen lassen, ohne dass kartenschächte und bedienelemente einstauben.

Habe den receiver jetzt seit mehreren tagen im einsatz und folgende eindrücke bestehen:- spark system ist einfach zu bedienen- epg ist verbesserungswürdig. Aktualisierung von sendern ohne diese anzuwählen funktioniert noch nicht. Beim darstellen mehrerer sender kann nur einige stunden in die zukunft geplant werden. – nas einrichtung sehr einfach möglich. Aufnahmen auch mehrere funktionieren über lan tadellos- 2 abstürze der software in 4 tagen sind zu viel. – nach dem standby fehlt manchmal der ton beim widereinschalten. – aktuell verfügbare e2 images sind, da sie noch im alpha stadium sind, nicht für den normalbetrieb geeignet. Insgesamt überwiegt ganz klar das positive und ich bin optimistisch, dass sich softwareseitig noch einiges tun wird. 12mit dem mitlerweile verfügbaren hdmu enigma2 image sind die hauptziele, die ich mit dieser box erreichen wollte erfüllt. Streamen von live tv und aufnahmen auf das ipad funktionieren gut. Bewertung wird somit auf 5 sterne erhöht.

Ein linux- receiver mit zwei sat- tunern und einem dvb-c- tuner zu einem äußerst günstigen preis. Das gehäuse hinterlässt einen edlen eindruck. Bild und tonqualität sind ausgezeichnet. Die fernbedienung ist groß, die tasten sind logisch angeordnet und liegen weit genug auseinander. Das steuerkreuz ist etwas tief eingelassen(wahrscheinlich, um fehlbedienungen zu vermeiden) und etwas gewöhnungsbedürftig. Die fb reagiert aber sehr gut. Ausgestattet ist das gerät mit allen erdenklichen anschlüssen, die kaum wünsche offenlassen. Das osd ist gut aufgebaut und kontrastreich und die aufrufbaren funktionen sind eindeutig bezeichnet und bedienbar. Im osd hat man sich aber viel” platz” verschenkt, die benutzeroberfläche könnte größer und bildschrimfüllender sein, dann wäre auch die beschriftung größer und besser ablesbar(bes. Ausgeliefert wird die box mit einer herstellereigenen spark- firmware, die recht zuverlässig läuft. Die bootzeit ist etwas lange, liegt für einen linux-receiver aber noch im normalbereich. Die umschaltzeiten zwischen den programmen sind nicht überragend schnell, geben aber noch keinen anlaß zur kritik. Bisher konnten noch keine abstürze des systems verzeichnet werden. Alternativ kann dieser receiver durch ein dual-boot-system auch mit einer enigma2- fw betrieben werden.

Dieser receiver eignet sich hervorragend für leute die schon mit linux-receivern zu tun hatten. Wenn damit das enigma2 aufgespielt wird und auch immer mal wieder aktualisiert wird, dann ist er top. Die spark version habe ich nicht wirklich ausprobiert und kann sie deshalb nicht bewerten. Aufnehmen mit usb-festplatte ist kein problem und auch einen anderen kanal anschauen während der aufnahme. Bild in bild funktioniert hervorragend.

. Hab ich ihn schon im einsatz. Besonderheit: zwei unabhängige receiver uund() dvb-t extra. Man kann zwei filme aufnehmen und einen anderen anschauen. So und nun ein paar nachteile:o die menus sind nicht gerade intuitiv. O wenn man die kiste mit zwei filmen traktiert und einen anderen schaut kann es bei den aufnahmen zu rucklern kommen. O der unterschied, warum es auch noch viiel leistungsfähigere hardware gibt ist die, wenn man filme in einem x beliebigenformat abspielt, kann es auch zu ruckeln kommen, da nützt auch ein gigabit netzwerk nichts, das ist die cpu. Nichtsdestotrotz ein super gerät, ich würde mir das jederzeit wieder kaufen, allerdings habe ich auch keineangst vor technik und it. Desweiteren bietet die hardware noch von mir ungenutzte features wie:o man kann damit irgendwie verschlüsselte programme schauen. O es läßt sich ein leistungsfähigeres linux aufspielen.

Gerät ist mit aufnahme auf nfs-storage (qnap 469) konfiguiert über lan. Hatte mehr erhofft, nachdem ich vorher eine spark reloaded hatte. Enigma2- aufnahmen klappen seit einem update nur noch sporadisch. Fehler liegt wohl in der vorlaufzeit. – die uhrzeit wird seit einem update nicht mehr richtig im display angezeigt. – ich bin vom gerät gernervt. Es hängt sich auch sehr oft auf und ich sehe nur noch das drehende hdmu image. – sobald man einen hd sender an hat, ist das menü spürbar trägevermnutlich läuft es ohne enigma2 besser. Update vom 10/2015:- die aufnahmen klappen nach einem enigma2-update wieder tadellos.

Der gm ist mit seinem system ein richtig guter receiver. Vorallem sticht heraus das man ohne probleme eine ext. Festplatte am usb oder sata anschließen kann und somit direkt aufnahme möglichkeiten bekommt. Man sollte darauf achten das die ext. Festplatte eine eigne stromversorgung hat, damit man das interne netzteil des receivers nicht überlastet. Full hd mit 1080i 60hz sind keine probleme.

Eigentlich sollte es nach einem umzug nur eine Übergangslösung sein bis die finanziellen mittel für einen vu+ reichen. Nun ja, er läuft jetzt in meinem wohnzimmer seit ca. Anfangs waren die e2 images noch stark verbesserungswürdig (kein zurück “spulen” beim time-shift, während einer aufnahme keine andere aufnahme von der festplatte sehen usw. )diese probleme sind mittlerweile bei verwendung der hdmu firmware geschichte. Vor 2 jahren hätte ich die box als basterbox mit potential bezeichnet. Mittlerweile ist sie in meinen augen aber mehr als das und in ihrem preissgment konkurenzlosfür leute die allerdings keine lust haben sich mit linux auseinander zu setzten oder niemenden kennen der das für sie tut ist die box eher nichts.

Es ist zwar nicht die schnellste box aber für linux anfänger bestens geeignet und sie geht, nach zwei fehlkäufe habe ich mich für die golden media entschieden und erstmal openatv 5. 2 drauf gespielt äh geflasht heisst das unter linux kennern ein wenig muss ich noch lernen aber insgesamt eine wirklich gute box entpackt sogar winrar dateien das hat mich schon beeindruckt und der golden media service ist erstklassik und es liegt noch ein hdmi kabel und eine silberne sowie eine rote frontklappe dem paket bei,,,,note 1,,,achtung bei openatv 5. 2 geht hbbtv nicht mehr wer tectime tv sehen will muss das plugin rauf machen damit geht es sehr gut.

Dieser receiver ist nicht so schlecht er hat 2 karteneinschübe und vorne und hinten einen usb anschluss. Leider habe ich es nicht hinbekommen dass wenn ich hinten bzw vorne einen usb-stick oder festplatte angeschlossen habe was aufzunehmen bzw auf pause zu schalten, das hat von 10 mal vielleicht 2 mal funktioniert. Darüber war ich sehr enttäuscht. Sonst ist er aber einfach zu handhaben.

. Dass ich in erwägung ziehe, mir einen zweiten receiver dieses typs zuzulegen. Für wen eignet sich das gerät?- das gerät eignet sich für alle, die problemlos (auch mit sky) fernsehen, aufnehmen (auch parallel zum ansehen eines anderen senders) und archivieren wollen und sich nicht durch gängeltechnologie (ci+) einschränken lassen wollen. Es ist auch aufgrund des linux-betriebssystems für alle geeignet, die ein flexibles gerät mit viel potential haben möchten und sich die möglichkeit der einrichtung z. Von enigma2 vorbehalten wollen mit all dem entsprechenden potential. Wer keine lust hat, sich allzu sehr mit linux auseinanderzusetzen und sich einer “bastel-” oder “frickelbox” nicht gewachsen fühlt, kann sich vom forum von hdfreaks mit spark ein “rundum-sorglospaket”, das bereits alle wichtigen plugins beinhaltet, besorgen und dies installieren. Das geht sehr schnell, und bei mir lief das gerät (inklusive sky) innerhalb von ca. Sehr schön ist übrigens die möglichkeit, parallel zum spark-system, das in der neuesten version sehr stabil läuft, auch enigma (oder neutrino oder ähnliche linux-images) zu installieren und laufen zu lassen. Ich habe diese möglichkeit jedoch nicht getestet, da ich mit spark bestens klar komme.

Ich habe den gm triplex jetzt seit fast 1,5 jahren im einsatz. Anfangs lief er unter dem original-betriebssystem spark und lief auch ganz gut. Da mir da die optik auf dauer nicht gefiel, habe ich mich mit enigma beschäftigt und installiert. Lief auch, aber nicht ganz störungsfrei (zumindest die versionen, die ich getestet hatte). Mittlerweile läuft seit mehreren monaten neutrino. Und davon bin ich begeistert. Aufnahmen auf externer usb-platte funktionieren einwandfrei. Und das menü erinnert mich wieder an die gute alte d-box-zeit :)alles in allem: tolles gerät zu einem günstigen preis.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Golden Media Spark Triplexbk DVB-S C/T
Rating
5,0 of 5 stars, based on 16 reviews